Gordischer Knoten

Auszug aus den DVA Schulungsunterlagen – gekürzte Version

0

„Mit diesen 4 Text-Werkzeugen automatisch

zu besseren Texten“

Achtung! Für den Einstieg gleich ein Zungenbrecher als Gordischer Knoten:

„Wenn man meinen Text liest, sollte er Autorität ausstrahlen und Zeuge meines intellektuell vorherrschenden Wissens sein.“

Worte, die nur Gelehrte erahnen und Unwissende dumm aussehen lassen.

Schlaue Sätze, die kaum zu lesen sind und deren Inhalt nur Eingeweihte und wirkliche Experten mit Mühe entschlüsseln.

Sätze, die einer Fremdsprache gleichen, die man nicht spricht und deren Inhalt wahre Rätsel verbergen.

 

Warum sogar Experten an ihr Limit kommen

Ob Sie es glauben oder nicht, selbst Experten geben es nicht zu, wenn sie den Inhalt eines Vortrages oder Textes nicht verstehen.

Das beste Beispiel ist die akademische Laufbahn eines Hochstaplers, der sicher noch vielen im Gedächtnis ist.

Gerd Postel ging damals durch die Medien und man feierte ihn als Fachkompetenz in der Medizin und Psychiatrie.

Er hielt Vorträge vor auserwählten Ärzten und Psychiatern.

Dabei hat er niemals Medizin studiert, sondern war ein einfacher Postbote.

Gerd Postel sagte dazu selbst einmal: „Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken.“

Er verfasste psychiatrische Gutachten. Und er setzte auf seine zwei erfundenen akademischen Grade.

Keiner der teilnehmenden Experten gab jemals zu, dass er den Vortrag, angefüllt mit allerlei sinnlosen und hochtrabenden Fachbegriffen, im Grunde nicht verstanden hat.

Es würde sie ungewollt dumm aussehen lassen.

Pustekuchen!

Ein Text ist dazu da, seine Inhalte in verständlicher und leicht verdaulicher Form zu transportieren.

 

Mit diesem Rezept retten Sie jeden noch so komplizierten Text

 

Hier kommt eine einfache Lösung für alle Schreib-Begeisterten unter Ihnen.

Eine Forschungsgruppe von Psychologie-Professoren entwickelte ein Modell, mit dem sich jeder noch so komplizierte Text in einen leicht verständlichen Text umwandeln lässt.

Das Hamburger Verständlichkeitsmodell.

 

Mit diesem Modell verfügen Sie über 4 fantastische Text-Werkzeuge

 

Diese Werkzeuge helfen Ihnen dabei, Ihren Text zu vereinfachen. Man nennt diese 4 Mechanismen auch „Verständlich-Macher“:

  1. Einfach schreiben
  2. Text gliedern und ordnen
  3. Prägnante und kurze Sätze
  4. Anregende Zusätze

Einfach schreiben:

  • Einfach schreiben bedeutet kurze Sätze, bekannte Begriffe und das Vermeiden von Fremdwörtern, die den Leser immer wieder ausbremsen. Sollten Sie auf Fremdwörter nicht verzichten können, dann werden diese erläutert und die erwähnten Sachverhalte einfach dargestellt.

Text gliedern und ordnen:

  • Den Inhalt Ihres Textes sollten Sie nach einem roten Faden richtig aufbauen. Auch optisch gliedern Sie den Text durch Headlines, Bullet-Points, Formatieren, Markieren, etc. Damit erleichtern Sie das Lesen.

Prägnante und kurze Sätze:

  • Ein guter Text ist nicht zu weitschweifig. Er kommt so schnell wie möglich auf den Punkt der Kernaussage. Behalten Sie immer das Informations-Ziel im Auge. Ein zu kurzer Text erschwert genauso das Verständnis wie ein zu langer. Versuchen Sie ein gutes Mittelmaß zu finden.

Anregende Zusätze:

  • Verwenden Sie in Ihren Texten immer die persönliche Anrede des Lesers. Auch das kann das Verständnis erhöhen. Arbeiten Sie mit Analogien, Metaphern, Beispielen. Achten Sie aber auch darauf, dass der Text nicht zu lebendig wird, sonst wird er unsachlich.

 

Viel Erfolg und bis bald

Ihre DVA

 

Leave a Reply