Phrasen, Redensarten, Storytelling

„Typische Phrasen: Mit den großen Hunden pissen wollen, aber das Bein nicht heben können“

0

Mal wieder eine Redensart von vielen.

Ihnen fallen sicherlich Dutzende andere ein.

Was bringen Ihnen solche bekannten Phrasen in Ihren Verkaufstexten?

Ist es das Bild, das dem Leser jetzt vor seinem geistigen Auge entsteht?

Der Vorteil für Sie, Sie schreiben wenig Text und kommen zackig, knackig auf den Punkt.

Und was hat Ihr Kunde davon?

Er weiß sofort, dass er besser das Weite sucht.

Wieso?

Weil Sie mit bekannten Phrasen nichts Besonderes bringen. Phrasen machen den Text langweilig und vorhersehbar.
Der Leser sucht aber etwas Besonderes. Etwas nicht Alltägliches.

Also Phrasen haben in Verkaufstexten nichts verloren

Doch es gibt einen Trick.

Wandeln Sie Ihre Phrasen um, weil darin eine…

… Geschichte verbuddelt ist.

Welche Geschichte, das verrät Ihnen Ihre Zielgruppe und Ihr Angebot.

Nehmen wir an, es hat jemand ein neues Geschäftskonzept kennengelernt.

Er will recht schnell nach oben.

Dabei nimmt er sich vor, einige Stufen auf seiner Karriereleiter zu überspringen.

Am Anfang klappt auch alles recht gut. Er ist begeistert.

Was er nicht weiß… er muss jede Stufe Schritt für Schritt nehmen. Er muss das
Gelernte annehmen, anwenden und verinnerlichen. Denn das ist der einzige Garant
für dauerhaften Erfolg.

Und nichtaus Büchern zitieren, sondern aus der Praxis lernen. Er muss Referenzen sammeln, damit er als Experte angesprochen wird. Und sich nicht gleich zu Beginn Experte auf die Fahnen schreibt, nur weil ein E-Book unterm Kopfkissen
liegt und der sich mit falschen Federn schmückt.

Es kommt garantiert der Moment des Strauchelns. Er wacht aus seinem Schnell-Reichwerde-Traum auf und es geht abwärts. Übrigens die einzige Richtung auf der Karriereleiter, bei der man tatsächlich gleich mehrere Stufen auf einmal nimmt.

Sie wissen, was ich meine?

Hinter der Phrase

„Mit den großen Hunden pissen wollen, aber das Bein nicht heben können“,

steckt zum Beispiel diese Geschichte.

Leave a Reply